Senile Nestflucht? - Nie gehört!

Die erste Nacht haben wir gut überstanden. - Wer aber glaubt, ich schlaf mit meinen Gastgeber-Hunden in einem Zimmer, der irrt!

Als ausgebuffter Kontrolletti hab ich erstmal ein Protestbächle auf meine Decke gesetzt, so dass die Altenpflegerin noch in der Nacht die Waschmaschine bemühte. Dann durfte mein Kissen (ausnahmsweise?!) mit ins Schlafzimmer umziehen. Na, und ich mit! Nach ein bisschen Stresshecheln hatte die Altenpflegerin dann endlich verstanden, dass ich Kontakt wünsche, und ließ die Hand auf meinen Rücken rutschen. So haben wir pfützchenfrei und ruhig durchgeschlafen.

 

Aaaaber heute Früh - ich denk, mich laust der Affe:

HALB SIEBEN will das Jungvolk schon raus zum Frühsport.

Das ist doch Morgen-Grauen in Reinkultur.

 

Und nicht mal überall pfützen und schieten darf man wo hund will. Schöner Mist.

 

Dafür haben wir eine schööööne große Runde gedreht. Ich muss mich tüchtig ins Zeug legen, um mit den beiden Jungen mitzuhalten. Geht aber. Und wenn erst der Speck bissl weniger ist ... naaa waaaartet!!! Vielleicht sind die ersten Gramme ja auch schon runter: die Treppe ins 1. OG geht nämlich schon viiiiellll besser als gestern Abend.

 

Jetzt schnarch ich erst mal gemütlich der ersten Tagesmahlzeit entgegen.

Achso, das Stresshecheln vor dem Einschlafen hab ich glatt vergessen ...

 

 

Tschööö, bis bald

Euer Fido




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Liesel (Mittwoch, 18 September 2013 18:58)

    Ich sags dir doch,du hast ne priima Bleibe gefunden.Ich hab zwar den Schlafplatz mit meinen 3 Katzenkumpelinen neben Fraule sicher aaaber dafür darf ich im wöchentlichen Wechsel einmal um 5 Uhr und dann um 21 Uhr bei wind und Wetter und jetzt auch noch Kälte über die Wiesen latschen.Dunkel wars der Mond schien helle,gelle.
    Wuff-wuff
    Liesel