Eingespieltes Team

 

 

Langsam pendelt sich hier so etwas wie "Alltag" ein.

Naja, mit kleinen Abweichungen ...

Montag

Wie schon berichtet, brauchte ich den zum Reläxen vom freudig-anstrengenden Familiensonntag.

 

Dienstag

Heute hatte die Zweibeinerin Stress: Großer Außer-Haus-Termin. Jetzt wohin mit den vielen Fellnasen: meine Wenigkeit war bei Terminvereinbarung ja noch gar nicht vorgesehen. Kein Problem bei Jette und Paul. Die sind es gewöhnt, dass ihre Menschin ab und zu aushäusig ist. Irgendwo müssen die Talerchen für's hochwertige Futter ja herkommen. Und weil sie (die Menschin) nicht recht wusste, wie ich zurechtkäme mit dem neuen großen Schrecken "stundenlang alleinbleiben nur mit Jette und Paul", durfte/musste ich mit.

 

Zuerst war alles easy: Ich hatte das gaaaanze groooooße Caddy-Luck-Separee für mich alleine, in dem sonst Jette und Paul mitfahren. Coole Sache. Und mein Nachtschlafkissen dabei. Was braucht hund mehr zum fido-fidel sein. Die Zweibeinerin parkte das Auto so, dass sie mich immer im Blick hatte - pöh! ... als ob ICH UNFUG machen würde ... UND hatte die Heckklappe mit so einem Extra-Haken-Dings offen gelassen, dass das Auto gut durchlüftet, aber trotzdem abgeschlossen ist, damit keiner den Cocker mopst.

 

Doch dann kam die Sonne durch und meine schöne Luxus-Schönheits-Siesta war jäh zu Ende: "Fido, komm raus, du gehst jetzt mit in die Schule!", hieß es. Nicht mal eine für Hunde, nö! Eine echte Menschen-Schule!

Mein Schlafkissen durfte mit, mein Lager wurde unter dem Lehrertisch aufgeschlagen und der dicke Pilotenkoffer schützte mich vor den neugierigen Blicken der Anwesenden. Einzig blöd: meine Hausleine verhedderte sich im Tischbein (oder war das etwa fiese Absicht?), so dass ich keine "Schenkst du mir dein Pausenbrot?!"-Kontrollrunde starten konnte. Immerhin hab ich von meinem neuen Einsatzort nach Leibeskräften zum Unterrichtserfolg beigetragen (indem ich so wenig wie möglich auffiel).

 

Mittwoch

Vormittag wie immer.

 

Nachmittag **oh Schreck**: die Zweibeinerin verlässt das Haus SCHON WIEDER!! Diesmal ganz OHNE Fellnasen. Auch ich musste dableiben und beim "Haus bewachen" helfen.

 

Ham wer wohl ganz gut hingekriegt, denn es stand noch als sie vier Stunden später zurück kam.

 

Zur Belohnung gab's für jeden eine Mega-Karotte. Wie man sieht, benehmen sich die beiden Jungen ganz anständig. Nix mit Klauen und Futterneid und so.

 


Ich glaub, ich hab trotzdem schon wieder abgenommen ...

 

 

Donnerstag

***wiewowas*** schon wieder so früh aufstehen?! Ochneeee ... ich bin RENTNER !!!

Kurz vor dem Frühstück durfte ich schon wieder ins Caddy-Luck-Separee. Wieder ganz alleine **ääätsch!!** Und wurde zu meiner großen Freude bei Junior-Frauchen ausgeladen. Ein außerfahrplanmäßiger Familientag, weil die Zweibeinerin grade einen so komplizierten Terminkalender hat. HIMMMMMLISCHHHHH.

 

Da hab ich vor lauter Freude doch glatt die "Würde des Greisenalters" vergessen und machte Anstalten, aus dem Auto zu hüpfen. - ***Mennoooo, NIX DARF MAN !!! ***

 

Junior-Frauchen hat sich wieder viel Zeit für mich genommen und ich konnte ausführlich die Mauselöcher inspizieren, die mir am Sonntag entgangen waren. Sogar ein kleines Stückchen gejoggt sind wir, wie in alten Zeiten. Abends brachte sie mich dann zurück zur Altenpflegerin und die beiden haben wieder laaaaange die nächsten Besuchstage besprochen, während ich mich hingebungsvoll dem bereitgestellten Futternapf widmete.

Was die nur immer zu quatschen haben. Dabei is ja alles kein Problem: ich hab halt jetzt zwei Arbeitsplätze. Als lebenserfahrener Hund ist man bei sowas flexibel.

 

Der Abendspaziergang mit Jette und Paul fiel dann etwas kürzer aus als sonst. Vom laaaaangen Unterwegssein mit Junior-Frauchen waren meine alten Knochen schon ein bissl müd. Da hat mich die Altenpflegerin tatsächlich ein Stück getragen. Wie ein Kälbchen. Gewöhnungsbedürftig, aber ok. Hab vorsichtshalber mal stillgehalten. "Besser bäurisch gefahren als herrisch gelaufen!"

 

Freitag

Bin noch geschafft von gestern. Bisher keine besonderen Vorkommnisse.

 

Doch eins: hab seit heute einen kleinen Kitzelkasten am Halsband. So ein **brrrrrrr**-Dings*). Ich hör ja nicht mehr, wenn man mich zur Ordnung ruft, und das soll wohl helfen, dass ich mich nicht ins Bellen reinsteigere. Hihi, das kitzelt !!! Aber nur wenn ich protestbelle. 

 *) Anmerkung der "Altenpflegerin":
Fido meint ein Vibrationshalsband

 

 Achja, beinahe vergessen: seit ein paar Tagen laufe ich die Treppe ins Oberstübchen ohne besondere Aufforderung runter ... und wieder rauf.


Nachtrag

Fido - selbstleuchtend
selbstleuchtend

Eben kam Hermes.

NEIIINNN, der nette Hundepfleger aus'm Tierheim.
Auch nicht der Götterbote aus der griechischen Sage.

 

HERMES der Paketdienst brachte mein neues Gassi-Ge(h)schirr. Das leuchtet (fast) von selbst.

 

Meldet mich schonmal an bei

"Germany's Next Dog Model"

und mit Blitz
und mit Blitz

 

 

Tschööö, bis bald

Euer Fido




Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Liesel (Samstag, 28 September 2013 23:31)

    Wuff-Wuff Fido,
    du erlebst ja tolle Sachen.Wie hast du das angestellt daß du getragen wirst?Ich wollte diese Woche die Treppe wieder nicht laufen und was macht mein Fraule-hochtragen denkste.Setzt die sich doch auf den oberen Treppenabsatz und erklärt mir seelenruhig heut hab ich Zeit,dann packt sie auch noch ein Brötchen aus und vespert im Treppenhaus-grausam einfach nur grausam.Also hab ich meinen ganzen Mut zusammengepackt und bin in Zeitlupe eine Stufe nach der anderen hoch-das riecht hier so schrecklich-und als ich nach 19 Minuten beim Fraule angekommen bin-tja S´Weckle war weg und sie sagt "selbst Cordulas Fido ist bestimmt 10 mal schneller als du ". Fraule kann manchmal so gewollt,gelassen,relaxt,stur sein.
    Dann war ich diese Woche noch in der Schule-heissa das war Lustig-so richtig oberaffengeil!
    Susanne und Fraule haben sich ausgedacht,dass man irgendetwas interessantes finden sollte um es mir gleich wenn ich aus dem Auto komme,

  • #2

    Liesel (Samstag, 28 September 2013 23:51)

    Teil 2;
    zur Beschäftigung,oder zum Tragen,in die Schnauze stecken muss um nicht mehr zu bellen und zur beruhigung.Fraule hats gefunden -sie nahm einen Knochen mit und mein Lieblingsspielzeug(zu Hause meistens strikt verboten) meine Gummiquietschzeitung.Juhuuh.Ich hab nicht mehr gebellt nur noch gequietscht, heissa hat das Spaß gemacht,meine Mitschüler waren auf einmal auch alle ganz wusselig und spinnert,und die haben gebellt und gekläfft,Juhuuh, quietsch ,quietsch. Fraule und Susanne haben mich dann mit mega viel Leckerlies bestochen dass ich das Ding wieder hergebe.Mal sehem was sie sich jetzt einfallen lassen,denn sie sind sich einig,daß der Grundgedanke der richtige Ansatz ist.
    Wuff-wuff und Quietsch-Quitsch
    Liesel

  • #3

    Fido (Sonntag, 29 September 2013 09:50)

    Höh, Liesel, du klingst ganz wie eine interessante Hundedame. Wir müssen uns DRINGEND mal kennen lernen. Ich hab nur sonntags leider nie Zeit, wegen Familiensonntag. Vielleicht schaffen wir mal ein Samstagnachmittags-Gassi-Date?
    Wuffige Grüß' (das Quietsch-Quietsch lässt mich kühl, ich hör ja eh nix mehr)
    Fido