stur - sturer - Cocker Spaniel

 

Nach zwei Wochen Schonzeit habe ich diese Woche mal so richtig gezeigt, was in mir steckt!

Zuerst machte ich noch auf harmlos und zeigte mein "My home is my castle"-Gesicht.

Dann kam die Menschin auf die verwegene Idee, dass ich nicht mehr in meinem Kofferraum-Separee autofahren sollte, sondern inzwischen dünn und eingewöhnt genug sei, dass ich für Kurzstrecken mit ins Hundeabteil könnte.

 

Was ich davon halte seht ihr an meiner leicht verkniffenen Mimik.

 

Nach so ner Tor-Tour hab ich mir doch wohl ne Belohnung verdient?!

Hier mein Küchentür-Erpressungs-Gesicht:

 

leider erfolglos (noch)

 

Zum Glück war bald Familiensonntag, da konnte ich meine Alt-Familie wieder ausführlich um die linke Pfote wickeln.

 

So machte ich abends mein zufriedenes Mäuschen-buddel-Gesicht.

 

Montag war auch noch alles ganz easy. Ich vertrieb mir die Bürozeit mit Bällchen jagen.


 

Doch am Dienstag kam es dann zur KA-TA-STRO-FE !!!!

 

Die Menschin hatte wieder einen Menschenschul-Einsatztag. Wie letzte Woche sollte ich - unterbrochen von Pinkelpausen aller 90 Minuten - im Auto warten. Dazu hatte ich aber GAR KEINE LUST !!! Also habe ich nach der ersten Pinkelpause den ganzen Industriepark zusammengebellt. Bemitleidenswert herzzerreißend, wie sich das gehört. Die Menschin war stocksauer *hihi*. Immerhin durfte ich wieder mit rein. Das war aber genauso doof wie letzte Woche: ich musste wieder auf meinem Platz bleiben. Da hatte ich Zeit genug, mir ne neue, wirkungsvollere Vergeltungsstrategie auszudenken.

 

Zuhause meinte die Menschin, ich hätt wohl Allüren. Und ich sollte nicht ihr mehr auf Schritt und Tritt hinterher trappeln.

Am abendlichen Fernseh-Lagerfeuer durfte ich erst teilnehmen, nachdem sie mich mindestens 4.897-mal an der Hausleine auf meinen neuen Büroplatz zurückgebracht hatte. Der liegt AM ANDERN ENDE des Büros. Ganz weit weg vom Schreibtisch. Nicht mal mit direkter Sichtverbindung. So eine bodenlose Gemeinheit!


Wie ihr euch schon denken könnt: die Rache des sturen Cocker Spaniels folgte auf dem Fuße ... als erstes setzte ich einen RIESEN-Protestbach direkt neben, auf und unter Jette's Büroplatz. Leider nur ein Teil-Erfolg: Immerhin hat Jette jetzt ein frisch gewaschenes Kissen ...

Na, ich durfte dann schließlich doch noch mit ans Lagerfeuer und rollte mich zufrieden auf dem Schaffell ein. Alles in Butter. Vorerst. - Mitten in der Nacht wurde ich wach *HUCH* weit und breit keine Menschin! Und die Tür zum Schlafzimmer ließ sich nicht öffnen! Könnt ihr euch mein Protestgebell vorstellen?! *grrrr* ich hab so lange Krach gemacht, dass die Menschin schließlich entnervt die Tür öffnete. FRECHHEIT, einen so zu verunsichern!!!

 

Meine angestammte Schlafstätte kriegte ich zwar nicht umgezogen, war aber eh schon die vorangegangenen Nächte aus dem Hundebett auf den blanken Fußboden direkt vor's Bett gewechselt. Als hätte ich's geahnt.

 

Erst Mittwoch in der Früh sah die Menschin dann die "Bescherung" im Büro: eine groooße Wut-Pfütze!

Wollen doch mal sehen, wer den längeren Atem hat ... oder die vollere Blase ...

 

 

Tschööö, bis bald

Euer Fido




Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Liesel (Mittwoch, 02 Oktober 2013 20:24)

    Wuff-Wuff-Fido,
    du kannst bellen?? du wirst mir immer sympatischer-müssen wir mal ausprobieren wie wir im Duett so klingen. Aber das mit den Pfützen kannst du doch lassen--gibt nur Steß--ich glaube deine Menschin hat da den längeren Atem.
    Meine Woche war wunderlich,stell dir vor meine Gummiquietschzeitung hat ihr Quietsch verloren, ich kaue und kaue und nichts einfach nichts außer--Fraule grinst immer-- und macht das quitschlose Ding für mich trotzdem interessant, gestern als ich es bekam hat es sogar nach Suppe geschmeckt,tststs. Die führt wieder was im Schilde, ich bin nur noch nicht ganz dahintergekommen was. Aber ich finde es noch raus.
    Also bis bald
    wuff-wuff
    Liesel

  • #2

    Fido (Donnerstag, 03 Oktober 2013 09:40)


    phh, Menschen! Nix als fiese Tricks! Hund darf immer nur GEHOOOORCHEN und keinen Krach machen und stubenrein sein. - Lohnt sich das wirklich für ne volle Futterschüssel?

  • #3

    Liesel (Donnerstag, 03 Oktober 2013 16:50)

    Ach Fido-ich bin doch froh ohne die fiesen Tricks wärs uns Wohlstandswoelfen doch bloß langweilig.Heute Morgen haben wir einen B und Z Spaziergang gemacht und seitdem weiß ich was meine GummiquietschzeitungohneQuietsch wohl werden soll -nämlich eine Antibellmaschine.Zuerst musste ich lernen dass das Ding jetzt Emma heisst (lecker,lecker) Suppenemmma in Maul,Leckerli =Emma hergeben, und wieder emma=leckerli--lecker,lecker.Dann hab ich Ihn gesehen, nicht direkt vor mir so mehr 100 m versetzt nach rechts,er war schwarz und groß und ich hab schon Luft geholt und wu-Emma war im Maul-wumpf-wumpf-und Fraules -Vorwärts-lauf-und weg war der Hund. Und dann hats Fraule wieder gegrinst und wie und mich geklopft,und geht doch und leckerli und feine Maus und und und--sowas erlebst du nur mit Mensch !
    wuff wuff
    Liesel