Extra-Tour: Urnburg - Mühlgrund - Auerholz

Morgens um Zehn ist die Welt noch in Ordnung. Auch in Rohrdorf. Doch schon Viertel nach Zehn wurde es heute deutlich lebhafter: Allerhand Autos mit ortsfremden Kennzeichen (TÜ - BB - CW) biegen in die Holzgasse und halten fast alle auf einem Haufen.

 

Jeder hat einen Hund dabei. Mindestens.

Schnell begrüßt sich die kleine Truppe. Ein paar Neuzugänge hatten sich zwar auch angemeldet, doch als sie zur Startzeit (10:30 Uhr plus 10 min.) immer noch nicht da sind, gehts los!

 

Susi, Andree, Woody und Khelo führen uns auf kürzestem Weg hinaus auf's freie Feld.

Yipppieeeehh, die "Wölfe" LIEBEN Rohrdorf. Da gibt's so viele Freilaufflächen.

 

Kurz vor der Urnburg kriegen wir unerwarteten Wanderwelpenzuwachs: der kleine Manfred und seine sieben Monate junge Bernersennhündin Honey stehen am Wegrand. Man begrüßt sich freundlich, der Bub fragt bescheiden nach unserem Woher und Wohin ... und ... ob er mitwandern dürfte?!

 

Nachdem die Frau Mama telefonisch ihren Segen gibt und Tim sich bereitfindet die beiden unter seine Fittiche zu nehmen, geht's weiter.

 

 

Über urige Pfade hinunter, rund um den Schwindelstein und dann einen ebensolchen, ziemlich schmalen und *keuch* steilen wieder hinauf, zur Mühlener Grillhütte. Ein nettes Plätzchen mit Aussicht, zum Rasten - und auch für Kindergeburtstage mit Abenteuerfaktor.

 

Weiter durch den Mühlgrund und das Teuchelwäldle runter nach Mühlen. Um dann im Eutinger Tal (wen wundert's) gleich wieder einem urigen Pfad steil bergauf zu folgen. Die anschließende "Galoppstrecke" nutzen die freilauffähigen "Wölfe" nochmal für ausgiebige Wettläufe. Und *schwupps* sind wir auch schon wieder in Rohrdorf. Es ist kaum halb Drei.

 

 

Klein-Manfred und seine Honey haben sich wacker gehalten. Er wolle gerne einmal wieder mitkommen, wünscht er sich zum Abschied und winkt den abfahrenden BB-TÜ-CW-Wanderwölfen ein kindlich-begeistertes "Auf Wiedersehen" zu..


13.10.2013


Rohrdorf - Urnburg - Mühlener Grillhütte - Mühlgrund

Eutingen-Rohrdorf

  | 12 km | 300 hm
ca. 4 Stunden

>> Karte   Fotos



Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Susanne Turnau (Sonntag, 13 Oktober 2013 19:22)

    Also ich habe mit der Mutter von Manfred gesprochen und die Hanni ist bereits 7 Monate alt. Der Manfred war so begeistert und wurde so gerne wieder mitgehen. Er wollte gleich nächsten Sonntag wieder los weil er ist jetzt dem "Wanderwölfe Club " beigetreten. Als er heim kam ist er gleich noch mit den anderen zwei Hunden los- vielleicht findet er ja wieder ne passende Gruppe!
    Und auf sein Bild im Internet freut er sich auch schon.
    Wünsche euch einen schönen Abend

  • #2

    Cordula (Sonntag, 13 Oktober 2013 21:20)

    In Begleitung eines Erziehungsberechtigten ist uns der Knirps immer gerne Willkommen. - Wenn einer der Wanderwölfe diese Aufgabe an Wandersonntagen (dauerhaft) übernehmen möchte: nur zu! Da lernen die beiden wenigstens was für's glückliche Hundeleben.

  • #3

    Angelika (Montag, 14 Oktober 2013 11:00)

    Hallo Susi u. Andree
    eine wirklich feine Runde hattet Ihr da für uns gestern ausgedacht und das Wetter war auch prima bestellt und genau richtig. Vielen Dank für die Tour uns hat sie super gut gefallen.
    Liebe Grüße Angelika + Erik

  • #4

    Ingrid,Pierre+Liesel (Montag, 14 Oktober 2013 18:02)

    Hallo Susi und Andree,
    danke nochmal für die schöne Herbstwanderung,den Muskelkater spüren wir erst heute so richtig.
    Die Anstiege waren schon heftig und ich war froh das ich mein Zugpferd dabei hatte.
    Liebe Grüße
    Ingrid und Pierre(der sich auch noch bei Jette bedankt fürs ziehen)

  • #5

    Götz (Montag, 14 Oktober 2013 22:06)

    Ja, das Wetter war wirklich super. Die Tour war sehr kernig und ich werde mir das nächste Mal die topografische Karte genauer anschauen. ;-)
    Die letzte Steigung war dann auch so heftig, dass ich ziemlich am schnaufa war. Aber ich hab schon eine Extratour im Petto.......har har.