Kühlenberg - Eisberg - Waldsofa

 

Das glaubt uns doch wieder kein Mensch, dass wir trotz der wettertechnisch ziemlich "durchwachsenen" Nacht fast unberegnet unterwegs waren!

 

War aber so!

 

 

Alle waren bester Laune und pünktlich am Treffpunkt 2.

Nur die Schwarzwälder, die machten's besonders spannend:

"Das Navi hat uns falsch geschickt!"

 

.... ähömmm ...  kann ja mal vorkomm.

Also ab in den Wald!

 

Heidanei, die vielen Füß machten ganz schön Lärm im Raschellaub. Kein Wunder, dass unsere Zufallsbegegnung ihren Hundenachwuchs lieber in Sicherheit brachte.

 

 

Der Regen in der Nacht hatte den Himmel blankgeputzt und bescherte uns eine herrliche Aussicht. Doch der Westwind hatte schon neue Regenwolken im Gepäck.

 

 

Nach kurzem, knackigem Anstieg hatten wir schon den ersten Rastplatz am Emminger Sportplatz erreicht und genossen erstmal die Aussicht.

 

 

Mit "Hurra" ging's weiter - den Kühlenberg haben wir uns gespart - und sind gleich weiter zum Eisberg, wo eine ziemlich neugierige Herde Heidschnucken sich uns in den Weg zu stellen versuchte.

 

 

Und dann hatten uns die Regenwolken doch beinahe eingeholt. - Doch wir hatten ganz geschickt Rastplatz No. 2 platziert: den Waldkindergarten am Eisberg. Dort konnten wir wind- und regengeschützt den kalten Guss abwarten, um dann das letzte Teilstück unter die Sohlen zu nehmen.

 

 

Zum Schluss wurd's nochmal spannend, wer schneller ist:

wir oder der Regen, der schon in dicken Schnüren über der Schwarzwaldhochstraße zu sehen war ...

WIR waren schneller ==:o))

und kriegten zur Belohnung im Bahnhöfle auch noch Kaffee und Kuchen auf der Freiterrasse.

 

Kaum saßen wir in unseren Autos Richtung Heimat, kam auch der Regen.

Aber da war's uns auch Wurscht.

Ein herzliches Dankeschön an die Fotografen der heutigen Tour:


27.10.2013

Der Jahreszeit angemessen:
Vom Kühlenberg zum Eisberg

  | 14 km | 250 hm



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Götz (Montag, 28 Oktober 2013 06:34)

    Ja, es war schon etwas nervig die Anfahrt noch dazu wenn ständig die Navitussi erzählt man müsse rechts abbiegen obwohl das Zuhause bei google maps ganz anders aussah.
    Egal, wie auch immer:

    Vielen Dank an Euch alle, dass Ihr gewartet habt.

  • #2

    Cordula (Dienstag, 29 Oktober 2013 09:17)

    Fies, dass Nagold nicht nur einen Bahnhof hat, sondern seit der Landesgartenschau einen zweiten Bahnhaltepunkt "Nagold-Stadtmitte". Vermutlich wollte deine Navi'line euch da hin lotsen.
    Also: nicht böse sein. Die macht auch nur ihren Job.