Mitternachtswanderung zu Silvester

Da hielt sogar die silvester-wütige Seebronner Jugend für ein paar Momente mit der Böllerei inne:

 

Fünf Wanderwölfe trafen sich am Silvesterabend zur "geräuschlosen" Feuerwerks-Tour an den Heuberg:

Khelo und Woody, Liesel, Jette und Paul.

Wie gut vermummte Glühwürmchen schlichen wir uns in den Wald. Liesel sorgte anfangs mit der gewohnten Geräuschkulisse dafür, dass die Wildschweine respektvoll im Unterholz blieben. Stockfinster war die Neumondnacht.  Zum Glück war die Tage zuvor das Wetter halbwegs trocken und auch einigermaßen kalt gewesen, so dass wir einigermaßen festen Boden unter den Füßen hatten. Natürlich sind bei Tageslicht Wiesenwegle deutlich besser auszumachen, unterwegs fanden wir zweimal Gelegenheit, uns wieder auf "den rechten Pfad" zu begeben.

 

Wir erreichten unseren Ausguck ein paar Minuten vor Zwölf. Vom Sülchen über das Neckartal bis hinüber nach Rommelshausen, Wolfenhausen und Ergenzingen reichte der Blick. Mit etwas Ortskenntnis und ein bisschen Phantasie konnte man sogar die Hohenzollernburg erahnen.


Den Rückweg schafften wir ebenfalls unfallfrei und kamen wie geplant kurz nach ein Uhr wieder bei den Autos an.

 

Die Silvester-Wanderer befanden einstimmig: Dees war wieder scheee. Nächsten Silvester gucke-mer trotzdem wieder in den Nachbarlandkreis. Dort gibt's mehr "Himmelsblumen" und der Standort ist geräuschärmer. Aber das ist Glühwein von übermorgen. Bis dahin liegen etliche neue spannende Touren vor uns ...

 

Wir wünschen allen Menschen mit Hund ein gutes, gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr!


31.12.2013

"Feuerwerk ohne Krach"

Mitternachtswanderung zu Silvester

Seebronn, Roseckstraße

   | 9 km | 70 hm
ca. 3 Stunden

>> Karte       .



Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Heinz Klenk (Donnerstag, 02 Januar 2014)

    Es tut mir echt leid, dass ich nicht mitkonnte; habe Nasja am Silvesterabend eine "Beruhigungstablette" gegeben. Um Mitternacht war sie aber immer noch wach und hechelte wie verrückt. Am nächsten Morgen hat die Tablette dann erst gewirkt !! und Nasja war bis mittags um 14:00 total "neben der Kapp".

    Auch von unserer Seite allen ein Gutes neues Jahr 2014

    Viele Grüße Heinz & Nasja

  • #2

    Cordula (Donnerstag, 02 Januar 2014 11:34)


    Ihr habt unser volles Mitgefühl! Silvester-Panik ist kein Zuckerschlecken.
    Neulich in einem Hundeforum gelesen: Manche geben ihren Hunden am Silvester ab dem späten Vormittag jede Stunde einen Teelöffel Eierlikör zu schlabbern. Die Meinungen sind wie immer geteilt. Manche Hunde sind mit dieser Kur ganz reläxxt, anderen wird einfach nur kreuzelend. Möge Nasja zum nächsten Silvesterfeuerwerk mit mehr Gelassenheit gesegnet sein. Und Herrchen auch.

  • #3

    Ingrid,Pierre+Liesel (Donnerstag, 02 Januar 2014 14:08)

    Hallo Heinz,
    Silvester ist auch für Liesel Panik.Bis wir das Haus um22.00 verlassen haben lag sie hechelnd bei mir oder Pierre(es passte dann kein Blatt Papier mehr zwischen uns),oder sie tippelte uns überall hinterher.Man weiß dann nie so recht was man machen soll,ignorieren?streichelnd beruhigen?Spielen? Unser Tipp: Sich zu Hause normal bewegen wie eben sonst auch immer und dann mit den Wanderwoelfen eine Silvestertour laufen,das ist bestimmt auch was für deine Nasja.Und wenn dann noch Liesel dabei ist werden wir auch bei der nächsten Silvestertour keinen wilden Tieren begegnen.
    Wir wünschen dir auch ein gutes Neues Jahr 2014

    Liebe Grüße und Wuff-Wuff
    Ingrid,Pierre +Liesel

  • #4

    Susanne Turnau (Freitag, 03 Januar 2014 06:58)

    Sehr schön war es! Der Woody ist auch erst "wie ein großer" beim Feuerwerk gucken neben Khelo gesessen. Und als es ihm dann doch zu gruselig wurde, haben wir wieder den Heimweg angetreten und alles war wieder gut.
    Wir wünschen allen zwei und vierbeinigen Freunden ein gutes Neues Jahr 2014

  • #5

    Götz (Freitag, 03 Januar 2014 21:42)

    Auch ich wäre unheimlich gern dabei gewesen. Aber dann hätte ich Karin alleine lassen müssen und das ging natürlich nicht. So haben unsere drei Katzen, Gioia, Omino und wir beide einen völlig entspannten Jahreswechsel erlebt. Gioia schlief und Omino nagte an einem Knochen. Gelegentliches, wohliges Grummeln von Gioia zeigte uns, dass sie noch lebte. Somit haben wir wirklich Glück mit unseren Fellnasen, dass sie vor der Knallerei keine Angst haben.

  • #6

    Cordula (Samstag, 04 Januar 2014 09:05)

    Wenn's von weitem Feuerwerk zu sehen gibt, kommen wir nächstesmal auch auf den Buckel nauf. Dann kannst du eine Strecke wählen, wo deine Holde auch dabei ist ==:o))

    Die potenzielle Silvesterstrecke, die wir gestern im kleinen Kreis vorgelaufen sind, ist nämlich aus mehreren Gründen als untauglich durchgefallen.

  • #7

    Christian u. Franziska Wagner (Mittwoch, 30 Dezember 2015 19:49)

    Ich christian Wagner ,
    Komme mit meiner Tochter Franziska und meinem Schäferhund-ridgeback-mischling
    Tel.(handy) -> 017641812110