Sieben mal Sieben mal Sieben

 

Heute testeten sieben Wölfe mit ihren vier zweibeinigen Wasserträgern nochmal die Sieben-Berge-Tour für den SIEBENundzwanzigsten April und stellten einmütig fest:

 

*      Nix für fußkranke Schlapp-Wölfe:

Die Tour trägt ihre drei Schwierigkeitspunkte völlig zu Recht!

 

*      Dem Zweibeiner lieber eine volle Wasserflasche mehr

       in den Rucksack packen!!

 

*      Eine SUPER-Strecke,
       besonders bei sonnigem Frühlingswetter und trockenem Weg!!!

 

 

 

 

Die Strecke an sich haben wir ja schon im Februar ausführlich beschrieben.

Genießt also einfach erstmal das Foto-Update

 

und meldet euch gleich an, wenn ihr euch "7 Berge in 7 Stunden" zutraut.


27.04.2014

... über sieben Berge

Nagold, Parkplatz Güterbahnhof
(in der Spitzkehre vor dem Bahnhof GERADEAUS !!!)

Wanderkarte     Tour-Test & erste Fotos    teilnehmen

 

Treffpunkt 1   09:00 Uhr
Start Nagold  09:30 Uhr 

 

  | 16 km | 500 hm

Rückkehr ca. 17:30 Uhr


Wirklich anspruchsvolle Tour, keine Abkürzungsmöglichkeit:

Bitte deine eigene Belastbarkeit und die deines Hundes realistisch einschätzen!



Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Götz (Montag, 31 März 2014 12:39)

    Wirklich eine super Tour und in ihrem Anspruch eventuell mit der drei/vier-Burgen-Tour in Pfalzgrafenweiler zu vergleichen. Nur geht es noch mehr berauf und bergab. Und Wasser, viel Wasser für die Wölfe wird benötigt.

  • #2

    Jutta (Montag, 31 März 2014 20:50)

    Ja die Tour,bin sie schon 2 mal gelaufen ist echt anspruchsvoll! Man merkt das man kein 18 mehr ist ... Bei den vielen engen schmalen Pfaden im Wald ! Luna mein schwarzer Blitz,war gestern Abend mehr wie hundemüde....und das hab ich nicht oft! Diejenige die irgendwann kein Wasser mehr hatte war ich, nochmal danke an Cordula die Luna dann das Wasser ( aus ihrem Rucksack) gereicht hat.....

  • #3

    Cordula (Dienstag, 01 April 2014 07:26)


    @Götz
    Der Plan war, eine würdige Nachfolge-Tour für die Rötelbachschlucht-Zavelstein-Tour von 09.2012 aufzustellen. Da war allerdings vom U'haugstetter Dream-Team noch weit und breit nix zu ahnen ...

    @ Jutta:
    Wegen dem bisschen Wasser mach dir mal kein' Kopp!
    Du hattest bei der Vorwanderung sooooo viel zuviel "dabei" (von oben) ... da war das nur ausgleichende Gerechtigkeit ==:o))

  • #4

    Götz (Dienstag, 01 April 2014 18:28)

    Die Rötelbachtour bin ich auch schon gewandert. http://www.komoot.de/tour/t2175739 Allerdings war die nicht so lang. Etwa die Hälfte der Nagold Sieben Berge Tour. Höhenmeter hatte die auch....ja.....die hatte sie.

  • #5

    Cordula (Donnerstag, 03 April 2014 07:59)

    Ja, deine Rötelbachtour ist ungefähr halb so lang wie unsere war.

    Mit dem Abstand einer Woche seit der letzten Vorwanderung denke ich:
    die 7-Berge-Strecke ist wohl doch nicht ganz sooooo heftig wie "unsere" Rötelbachtour (4 x runter, 4 x wieder rauf ...); http://www.wandermap.net/de/route/1456407-2012-09-23-durch-die-rotelbachschlucht-zur-burg-zavelstein/#/z14/48.70285,8.71739/terrain

    Aber eben auch nicht "ohne" ...

    Nicht dass jetzt jemand denkt, wir wollten hier potenzielle Mitwanderer vergraulen:
    Was "kleines dickes Wanderführerin" schafft, schafft ein durchschnittlich trainierter Mensch mit Hund allemal. Ihr müsst halt Geduld haben, wenn die Leitwölfin nach Luft schnappt und ne Pause braucht ...