Husky vom Erdboden verschluckt

 

Eine tolle - und wahre (!) - Geschichte erzählte uns Marion letzten Samstag.

 

Hier vorab mal das Video, bis Marion Zeit hat, das Geschehnis in veröffentlichungsfähige Schriftform zu gießen. *kleiner Wink mit dem Gartenzaun*

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Marion (Samstag, 12 April 2014 17:05)

    "Plötzlich wie vom Erdboden verschwunden"
    Sommer 2012.Louis war gerade mal 5 Monate alt.Lief mit Louis spazieren.(Konnte Ihn damals noch frei laufen lassen).Weit und breit nur Felder und Wiesen.Plötzlich konnte ich Ihn nicht mehr sehen.Ich rief nach Ihm,ging den Weg auf und ab.WO IST NUR MEIN LOUIS ?
    Mitten auf einem Gerstenfeld sah ich eine Holzabschrankung und fragte mich,was hat den das zu bedeuten? Lief darauf zu und entdeckte ein 50cm breites Erdloch.Ups.Schaute runter.Wer schaut hoch? MEIN LOUIS.Klasse.Der ist doch tatsächlich mit seiner Neugier in das loch gefallen.Toll.Habe kein Handy dabei.Rannte nach Hause und rief die Polizei und Feuerwehr.
    Endlich eingetroffen,Tiefe der Doline gemessen (beachtliche 5m).Erste Frage der Feuerwehr: Tägt ihr Hund ein Brustgeschirr? Ich:Äh neee,nur Halsband.
    Ein Feuerwehrmann eilte nach hause und besorgte ein Hundegeschirr.Nach rund 2 Stunden spektakulären Aktion konnte ich mein Louis wieder in die Arme schliessen.
    Louis tat so,als wäre nichts geschehen,machte Pippi und wollte weiter spazieren gehen.
    Also,liebe Leute.Immer schön mit Brustgeschirr und Handy auf Tour gehen :-)

  • #2

    Götz (Dienstag, 15 April 2014 13:25)

    Na super. Wenn mir bei meinem Glück sowas passieren würde, ich habe immer ein Handy dabei und meine Hunde haben auch immer ein Geschirr an, wäre bestimmt auf den nächsten Kilometern kein Mobilfunknetz verfügbar 8-(

    Gruß Götz

  • #3

    Angie (Mittwoch, 16 April 2014 09:08)

    Lieber Götz, ich kann Dich beruhigen... Notruf absetzen geht anscheinend immer auch wenn du eigentlich kein Netz hast! Es loggt sich dann wohl über ein anderes Netz ein. Die Anbieter garantieren die Zuverlässigkeit mittlerweile (seit ca. 3 Jahren), (fast) egal wo man ist zu 99%. Habe ich auch erst letztes Wochenende bei einem Erste-Hilfe-am-Kind-Kurs erfahren! ;-) Tatsächlich steht ja auch "nur Notruf" auf dem Display wenn man mal kein Netz hat.
    Gruß Angie

  • #4

    Jutta (Donnerstag, 17 April 2014 19:56)

    Luna versenckt Schlüssel in Gully........
    Nur kurz heute Abend noch zur Bank laufen und die Überweisung für die Hundeleckerlies einwerfen...war mein Plan. Aber es kommt eh anders...also schnell Marions Rat befolgen Handy mit , und Hund an Geschirr anleinen und los geht's flotten Schrittes durchs Dorf. Doch da wo Menschen wohnen , wohnen auch Katzen. Luna sieht Katze zieht wie nen blöder Hund an der Leine und durch den Schwung fliegt mir mein Schlüsselbund aus der Tasche...leider keine dritte Hand frei um den Schlüssel aufzufangen der direkt senkrecht in den Gully flog,was muss man auch direkt neben nem Gullydeckel stehen bleiben? Aber wenigstens die Leine nicht locker gelassen und somit die Katze gerettet. Ein paar schlechte Wörter geflucht...Schlüssel im Erdboden gelassen weiter zu Bank gelaufen... das war ja der Plan. So und nun???? Wer meinen Schlüsselbund kennt der weiss da hängen Haustür, - Auto, - und sonstige wichtige Schlüssel dran...Also mal nach Hause gelaufen,mit ohne Schlüssel ist vor der Haustür kein weiterkommen mehr, ein fragender Hundeblick warum gehen wir nicht da rein und essen was ?
    Meinen Gerümpelgarten durchsucht nen Metallstecken mit Hacken gefunden...zurück zum Gully sich niedergekniet und im Abgrund gefischt...mit Erfolg Schlüssel geangelt !
    Naja , von Beruf Helferin und mir selber geholfen.....
    Die Moral von der Geschicht,
    verlier den Schlüssel besser nicht!