Maiwanderung mit Bähnlefahren

Walpurgisnacht: Gewitter

1. Mai - Siffwetter - jedenfalls wenn man's von drinnen betrachtete ...

 

Auf der Wanderwölfetour war ... ??? na was wohl?! ... WANDERWÖLFEWETTER. Exakt von 10:30 bis 17 Uhr hielt das Wetter sich ruhig (von einer kleinen "Husche" zur Mittagszeit mal abgesehen).

 

Und so hatten wir eine wunderbare Bähnlesfahrer-Vorbereitungswanderung auf dem Panoramaweg. Zwar leider ohne Panorama. Dafür aber auch weitgehend ungestört von "Schönwettertouristen".

 

Der Nagolder Bahnhof kennt uns ja schon. Die Eisbergsteige auch.

 

Und so hatten wir nach kurzem deftigem Anstieg schnell die Hochebene erreicht. Heute windstill. So windstill, dass Andree und Götz auf "Sommer befohlen" umschalteten. - Bei 14 1/2 Grad im Windschatten.

Bis auf einige Kamikaze-Hasen und -Rehe war der Weg zum Segelflugplatz ohne größere Vorkommnisse. Und auch am Segelflugplatz ruhte der Verkehr. Wettertechnisch.

 

So nutzten wir die Gelegenheit zur windstillen Mittagsrast mit Aussicht auf Wildberg, um dann gemütlich weiter zu schlendern zum Sulzer Eck.

Beim Abstieg nach Wildberg war Ende mit Schlendern. Irgendwann zwischen kreuz und quer liegenden Ästen, tropfnassen, glitschigen Baumstämmen und verhedderten Hundeleinen ließ sich der Ruf vernehmen: "Wenn wir hier nächstesmal laufen, könnten DIE ruhig vorher IHRE KEHRWOCHE machen!!!".

 

Geeeenauuuu ...

Zum Wandern war's Wetter zwar gut, nicht so sehr aber zum Rasten. Obwohl sich etliche nette Plätzle angeboten hätten, auch welche mit Aussicht.

 

Und so waren wir viel zu früh in Wildberg - und hatten WIEDER GLÜCK!

 

 

In unserem Einkehr-Lokal nicht so viel 1.-Mai-Andrang wie erwartet, so konnten wir unsere Einkehr-Reservierung um eine Stunde vorziehen, saßen gemütlich auf der Terrasse, legten eine Jutta's-entmischtes-Eis-Gedächtnis-Schlabberminute ein und Liesel lernte "Restorang" (sich ruhig verhalten).

 

 

 

 

Dann ging's weiter zum Bahnhöfle und erstaunlich gelassen allesamt mit'm Bähnle zurück nach Nagold.

 

Ankunft: 17:02 Uhr ... PÜNKTLICH dazu legte sich auch der Mairegen ins Zeug.

 

Wieder mal tüppisch !!!

 

Achja, der "fußkranke Mohikaner", der gleich morgens kurz nach dem Start mit "Reifenproblemen" umkehren musste, plant für Samstag eine Shopping-Tour.  Ganz oben auf der Liste: Wander-Reifen, Größe 46.

 

So ebbs duad au drSchwoob, wenn'r glei mit DREI Wanderwölfen anbandelt 😉

Für Lesefaule und Wandermüde:

Die Kurzfassung



01.05.2014



Panoramaweg Nagold - Wildberg
(Rückfahrt mit der Nagoldtalbahn)


 

| 12 km | 250 hm

>> Karte   Fotos  Tour-Test



Kommentar schreiben

Kommentare: 0