EXTRA-Tour: Wolfsschluchttrail

Dass mir der Hund das liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde.

Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

 

... so lautet Götz' E-Mail-Signatur.

 

Und auf dem Wolfsschluchttrail haben alle wieder mal bewiesen:
WanderWölfe sind auch im dollsten Regen treu!

Pünktlich um 9.45 Uhr waren alle (6) Wanderwölfe nebst Vierbeinern zur Stelle am Simmozheimer Hörnle. Leider war es nichts mit Cordulas angekündigtem Wanderwölfewetter. Es kann natürlich sein, dass sie bloß das Vorwanderungswetter mit dem Hauptwanderungswetter verwechselt hat. Ups, kann ja mal passieren. Dumm nur, dass es an diesem Tag nicht eine Sekunde aufhören sollte zu regnen.

 

Susi und Andree und K+W+S probierten trotz Andrees immer noch lädiertem Fuß mitzuwandern, mussten aber nach ca. 2 km schmerzbedingt aufgeben. Schade! Ganz kurz dachte ich ...

Ach ne, lieber keine Fußschmerzen!

 

So verabschiedeten wir uns kurz vor dem Möttlinger Köpfle von den fünf Rohrdorfern und setzten unseren Weg Richtung Unterhaugstett und zur Dachsbauhütte fort. Dort hielten wir unsere Mittagsrast.

 

Die Wege waren zwar begehbar, allerdings durfte man seine Hosenbeine nicht genauer anschauen. Nach der Mittagsstärkung ging es dann auf Trampelpfaden den Wolfschluchttrail entlang und Richtung Ottenbronn langsam Richtung Startpunkt zurück.

 

Juttas Gesichtsausdruck sagt, was wohl auch unsere Damen und Herren Hunde empfanden: irgendwie waren sie nicht ganz so entspannt wie gewohnt. Gegen unsere sonstigen Gepflogenheiten "zickte" immer mal wieder irgendwer, untermalt von heftigen Gebelle.

Klatschnass waren wir schließlich am Ende (bzw. Startpunkt) und fuhren erleichtert Richtung Einkehr.

 

Unser arg kleines Grüpple fiel da gar nicht auf - in der Betrübnis über diese "verhagelte" Tour hatte ich versäumt, im Gasthaus über unsere dezimierte Gruppe Bescheid zu sagen. Das trug mir später am Abend einen Anruf ein ... wo wir denn abgeblieben wären ... Sie hatten gar nicht mitbekommen, dass wir schon da waren!

 

Allerdings war der Wirt mit meinem ehrlichen und ihm bereits wohlbekannten "Wir kommen wieder!!!" schnell versöhnlich stimmen.

 

Also: auf ein Neues!

03.10.2014

EXTRA-Tour ... diesmal hoffentlich mit besserem Wetter !!!
Über das Hörnle durch die Wolfsschlucht
Wanderführer: Götz + Gioia und Omino

 

09.00 Uhr am 1. Treffpunkt

09:45 Uhr Wanderparkplatz Hörnle, Simmozheim (Steigstraße)

 

 

| 14 km | 260 hm
Rückkehr ca. 15:30 Uhr
>> Karte anzeigen

>> anmelden


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ingrid,Pierre+Liesel (Freitag, 19 September 2014 17:22)

    Es war wirklich eine Hardliner-Tour bei dem Wetter,aber irgendwie hats trotzdem Spaß gemacht.
    Als wir Zuhause angekommen sind haben wir erst Liesels neue Haarmode bemerkt--sie trug Mittelscheitel--und da sie sich mit dem Fön überhaupt gar nicht anfreunden konnte,hats bis Montag gedauert bis sie ganz trocken war. Leider können wir bei der Neuauflage der Tour nicht mit,wir sind da bei Muttern zum Zwiebelkuchen essen eingeladen,hab ich ganz vergessen.Dann aber bei der Venus oder bei de Rauhramer.