... droben stehet die Kapelle ...



Es ist vollbracht!


Das dritte Wanderjahr der "Wanderwölfe" schloss mit einem fulminanten Wander-Klassiker in der Region.


Bei dem besten Wetter, das wir um diese Jahreszeit zusammenkratzen konnten, trafen sich alte Wanderhasen und neue "Schnupperwanderer" und umrundeten den Höhenrücken zwischen Wurmlinger Kapelle und dem Tübinger Schwärzloch.




Gerade rechtzeitig von einem Bandscheibenvorfall (teilweise wanderwölfischen Ursprungs) genesen, "konfirmierte" Wanderführerin Cordula die Teilnehmer vor dem Start besonders auf die Einhaltung der Rudelregeln.


Bei 29 Menschen und 33 Hunden sollte sich das im Streckenverlauf leider noch mehrmals wiederholen, bis auch unbeteiligte Dritte auf Distanz erkennen konnten, an welcher Stelle der Pulk aus Menschen, Hunden und Leinen am gefahrlosesten passierbar sei, ohne Slalom zu laufen.


Bei den meisten Begegnungen fand diese Strategie wohlwollende Anerkennung,



einige wenige joggende Zeitgenossen fanden es aber "ausgesprochen unangenehm", dass wir nur die HALBE Wegbreite freigaben.

Entschuldigung, dass wir zu atmen wagen!



Immerhin hielt das bestellte Vorfrühlings-Wanderwetter bis zur Mittagsrast am Bismarckturm und noch ein Stück darüber hinaus.



Erst auf dem letzten Viertel setzte leichter (Eis-)Regen ein, doch die Weisheit der Streckenplanung sah ausgerechnet für diesen Abschnitt ein Stück durch schützenden Laubwald vor.


Und weiterer Glücksfall:

Der Untergrund war noch weitgehend gefroren, so dass auch unsere größten "Matschkünstler" diesmal relativ sauber davon kamen.




Das Schlussstück um die Kapellen-Nordseite war bald geschafft und wieder einmal trafen wir pünktlich zur geschätzten Rückkehrzeit (hier: 14:30 Uhr) am Ausgangspunkt ein!






... um uns dem nächsten Programmpunkt des Tages zu widmen: der Wanderwölfe-Mitgliederversammlung mit Ehrung der Diplomwanderwölfe.


22.02.2015

 

"Droben stehet die Kapelle, schauet still ins Tal hinab ..."

10:20 Uhr Rottenburg-Wurmlingen,

                 Wanderparkplatz Wurmlinger Kapelle / Festplatz

 

  | 12 km | 300 hm

Rückkehr ca. 15:00 Uhr

Karte     mehr Fotos


Kommentar schreiben

Kommentare: 0