Das Schlatthof-Beweisfoto

 

Am Samstag überreichte Freya den Spendenscheck mit dem Erlös eurer Bücherspenden auf dem Schlatthof an Susanne Schneider, Vorsitzende des Vereins "Menschen für Tiere e. V.".

 

Der Erlös von 351,52 Euro wird für die medizinische Versorgung von Freya verwendet. Bisher gingen rund 95 Eu für das (Gottseidank ergebnislose!) Herzultraschall und etwas über 55 Euro für die fällige Jahresimpfung über den Tierarzttresen. Den Rest werden wir hoffentlich nicht brauchen, heben ihn aber auf, falls doch noch eine Filarien-Behandlung erforderlich wird.

 

Wenn bei Vermittlung von Freya noch was übrig ist, geht der Rest an den nächsten "Schlatti". Eine kugelrunde Kandidatin hat sich schonmal als potenzielle Pflegi-Nachfolgerin ins Spazier-Rudel eingeschlichen ...



Aber zunächst sucht FREYA ein schönes Zuhause!

Sie ist ca. Anfang 2012 geboren, ca. 45 cm hoch, kastriert, gechippt und seeeeeehr sozial mit Artgenossen.

Halbwegs hundeverständige Menschen findet sie inzwischen auch ganz in Ordnung.

 

Freya war anfangs sehr scheu, seit Anfang Januar 2015 ist sie bei Jette und Paule auf der Pflegestelle und macht richtig gute Fortschritte. Sie zeigt sich inzwischen vorsichtig-zutraulich. Im Haus sehr ruhig, draußen (an der Schleppleine) aktiv und menschenbezogen. Mit ihren Hundekumpels bleibt sie auch schon mal ein Stündchen alleine zuhause, ohne sichtbare Stresszeichen. Sie bemüht sich, alles richtig zu machen und entpuppt sich als "harmoniesüchtig". Allerdings lässt sie sich nur selten mit Futter bestechen.

 

An das Autofahren in der Gemeinschafts-Hundebox hat sie sich inzwischen gewöhnt und steigt bereitwillig ein. Tierarzt-Praxen findet sie ziemlich spannend. Dank ihrer Hundekumpel hatte sie in letzter Zeit reichlich Gelegenheit, dort behandlungs- und stressfreie Wartezeit zu verbringen. Der Gang auf die Waage gehört inzwischen zum Ritual.

 

Wenn es ihr (in der Hunde-/Wandergruppe) mal zu laut wird, zieht sie sich zurück. Größere, hundeverständige Kinder (ca. ab 9 Jahre) findet sie toll! Von einem souveränen Ersthund in ihrer neuen Familie würde sie sehr profitieren. Jagdtrieb zeigt sie bisher nicht.


Die sanfte Schönheit hat ein eigenes, laufend aktualisiertes online-Fotoalbum:

Wer Freya ernst- und dauerhaft in ein schönes Zuhause adoptieren möchte, darf gerne bei der Pflegestelle einen

Besuchstermin vereinbaren. Kontaktdaten: 72108 Rottenburg-Seebronn, Tel. 07457 697093.


Die Vermittlung erfolgt mit den üblichen Formalitäten (Selbstauskunft, Vorkontrolle) durch www.menschenfuertiere.de

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marcella (Sonntag, 22 März 2015 20:51)

    Super! Wenn das jetzt Facebook waere, wuerde ich das mit 'gefaellt mir' markieren ! :)

  • #2

    Cordula (Sonntag, 22 März 2015 20:58)

    Wenn's WEITER nix ist ... biddäschöööön:
    https://www.facebook.com/Wanderwoelfe?ref=hl