Grüne i-Tüpfele

Tiersegnung (Bildquelle: Südwestpresse)
Tiersegnung (Bildquelle: Südwestpresse)

Wie grüne i-Tüpfele leuchten die Wanderwölfe aus der Menge der Gesegneten heraus.

 

Der spätsommerlichen Schwüle und allen Baustellen-Umleitungen zum Trotz machte sich ein ansehnliches Grüppchen am letzten Augustsonntag ab Ihlingen auf den Weg und folgte der persönlichen Einladung von Bea Buchmann, 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Horb, zum Zweiten Horber Leonhardsritt.

 

Droben auf der Schütte gab es ein schattiges Plätzchen, lecker "Fresschen" und lustige Blasmusik. Bea Buchmann und ihre Helfer hielten reichlich Hunde-Schlabberwasser für uns bereit und so mancher Wanderwölfe-Interessierte fand über den Stand des Tierschutzvereins den Weg zum Gespräch mit unserer Gruppe. Auch "Klein-Taio" gab sich wieder gastweise die "Wanderwölfe-Ehre". - Der wird mal ein ganz ein Pfiffiger!


Einige ganz Unentwegte, allen voran Jutta, Susi und Andree, gingen mit auf die Prozession (2 km in sengender Sonne), nahmen dann aber doch lieber die Abkürzung und kamen schnell zum Rest der Gruppe in den Schatten zurück. Gesegnet wurden schließlich alle Menschen und Tiere, die sich auf der Schütte versammelt hatten.


Ab sofort marschieren wir jetzt also auch mit "himmlischer Genehmigung". Ökumenisch versteht sich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Götz (Mittwoch, 02 September 2015 19:35)

    Wer hat denn da seine Butterbrotfinger auf der Linse gehabt? ;-))
    Ich hab mit Euch gelitten. Mich brachten an dem Tag keine zehn Pferde, geschweige denn zwei Hunde, aus dem Haus.

  • #2

    Cordula (Mittwoch, 02 September 2015 20:27)

    Ha. Butterbrotfinger! - Dir geb ich gleich Bescheid !!!
    Das war so schwül, dass sogar die Kamera ins Schwitzen kam ...