Auf dem Schinkenweg

Unter dem Motto "So jung kommen wir nie wieder zusammen!" machte sich am Sonntag in aller Hühnerfrühe der "harte Kern" der Wanderwölfe auf die 2-stündige Anreise in den Südschwarzwald und erfüllten damit einen Geburtstagswunsch, der bei der Einkehr nach der Monhardt-Tour (07.2015) spontan entstanden war.

 

Welch ein Gewusel, bis die Fahrgemeinschaften sich einsortiert hatten. Doch dann der erste Erfolg: Statt ansonsten gewohnheitsmäßig 9 starteten nur 4 Fahrzeuge ab dem 1. Treffpunkt. Und jede/r hatte ein gemütliches Mitfahr-Plätzchen gefunden.


 

In Höchenschwand erwarteten uns schon ungeduldig die samstags vorausgereisten Wohnmobilisten und hatten bereits erste Womo-Abenteuer zu berichten.

 

Das Wetter wurde mit jeder Minute auch immer besser. So wuselten wir los. Immer Pierre hinterher, der bei der guten Beschilderung des Weges mit seiner Liesel kaum zu bremsen war ...


Durch das Tiefenhäuser Moor ging's Richtung Höchenschwand, immer auf gut ausgebauten, meist wohlig-weichen Waldwegen.




Typisch Hochschwarzwald, eben.


Die immer noch wärmenden Strahlen der freundlichen Spätsommersonne bahnte sich ihren Weg durch's Geäst. Da stieg die Stimmung mit jedem Schritt.


Bei allen.

Außer bei Becky.


Die litt noch an den Nachwirkungen ihrer erst ganz kurz überstandenen mehrwöchigen (immer noch ungeklärten) Erkrankung und war auf halber Strecke sichtlich am Ende ihrer Möglichkeiten.


Nach mehreren Trage-Varianten wurde klar: "Das ist keine praktikable Lösung!" und so zog Frauchen Adina die Reißleine, das Handy aus der Tasche und rief ein Taxi.



Alle anderen marschierten tapfer weiter nach Frohnschwand, wo Adina ihren technischen Vorsprung bereits weidlich ausgenutzt und tolle Fotos von den Strohskulpturen gemacht hatte.

 

Viel Leut gab's,

lustige Blasmusik

und jede Menge Parkplatzsucher.

 

 

Also schnell weg.

Aber erst noch die Strohkulpturen bestaunen:


Wie es scheint, haben die Frohnschwander den Bogen raus, wie man Stroh zu Gold spinnt ...

 

Nach einem weiteren sehr schönen Streckenabschnitt mit Blick auf die Allgäuer Alpen, die sich zur Feier des Tages auch noch im Sonnenschein zeigten, nahmen wir schließlich das "Rössle" in Beschlag.

 

Ein großes Lob dem "Rössle"-Team, das die Invasion so souverän meisterte.

 

Müd gelaufen und satt gegessen verlief die Heimreise dann im großen Strom der Urlaubsheimfahrer im Wesentlichen ereignislos. Soweit bekannt, sind alle Wanderwölfe wohlbehalten in ihre Wohnhöhlen zurückgekehrt.

 

→ zum vollständigen Fotoalbum

nach einigen

Nach

Der Schinkenweg

 

ein lohnender Ausflug, auch für Individualwanderer

Höchenschwand (südlich von St. Blasien/Titisee-Neustadt)


       | 12 km | 200 hm

→ Beschreibung und Karte


Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Götz (Montag, 14 September 2015 13:38)

    Ja, war mal wieder eine schöne Tour. Auch das Tragen von Becky konnte das nicht verschlechtern. Dafür sind wir ja Wanderwölfe die nicht nur in diesen Fällen wie die drei Musketiere handeln. Was allerdings das "satt gegessen" betrifft muss ich widersprechen.....ich wurde mal wieder vergessen....heul. Jammer.

  • #2

    Ingrid (Montag, 14 September 2015 20:01)

    Ich kann Götz nur zustimmen.Und wir wären nicht die Wanderwölfe wenn wir es nicht schaffen würden,daß Götz nicht mehr hungrig das Lokal verlassen muß

  • #3

    Götz (Dienstag, 15 September 2015 06:53)

    Mein Rucksackvesper war auch schon gegessen. Mir erging es wie Gustav Gans. Tagalpträume verfolgten mich die ganze Fahrt nach Hause. Gierige Hungermonster ließen mir keine Ruhe..........

  • #4

    Cordula (Dienstag, 15 September 2015 10:37)

    Notfalls müssen wir nächstes Mal halt von jedem Tellerchen ein Löffelchen abgeben.
    Aber: schleckich ischer halt au, der Blitz ...

  • #5

    Jutta (Dienstag, 15 September 2015 16:43)

    So ganz leer kann dein Bauch nicht gewesen sein, der Magen war voll doch voll mit Hunger!
    Ich weiß wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.....

  • #6

    Jürgen Plus 2 (Dienstag, 15 September 2015 17:35)

    Ok, ok ich hab schon Tränen in den Augen, einerseits vor Mitleid wegen Götz andererseits vor Lachen weils halt wieder mal a Subber Tur war! Glasse und bis demnächst! Götz halt durch und bestell beim nächsten mal als Erster und vor allem gleich das richtige!! ;)

  • #7

    Götz (Mittwoch, 16 September 2015 19:04)

    Nachtrag: Es war natürlich nicht Gustav Gans der von Alpträumen geplagt ist...wäre auch nicht möglich soviel Glück wie der hat. Es ist natürlich Franz der von Hungeralpträumen geplagt wird.

  • #8

    Marcella und Picasso (Sonntag, 20 September 2015)

    Ja!!! Schee war's mit eich!!!
    Eine klasse Tour und ein wunderbarer Tag mit euch allen. Danke.

  • #9

    ingrid (Dienstag, 22 September 2015 22:23)

    Hab für Sonntag ein kleines Notfall-care-päckle gepackt,damit unser Götz nicht vom Fleisch fällt.

  • #10

    Ok Marland (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:24)


    Very good information. Lucky me I came across your site by accident (stumbleupon). I've book marked it for later!

  • #11

    Cornelia Porco (Sonntag, 05 Februar 2017 04:36)


    Good day! Would you mind if I share your blog with my myspace group? There's a lot of folks that I think would really appreciate your content. Please let me know. Thank you

  • #12

    Chae Baird (Sonntag, 05 Februar 2017 05:57)


    Can I simply just say what a comfort to discover somebody that actually knows what they're discussing on the net. You definitely understand how to bring a problem to light and make it important. More and more people must read this and understand this side of your story. I was surprised that you are not more popular given that you most certainly possess the gift.

  • #13

    August Duke (Montag, 06 Februar 2017 04:00)


    Its like you learn my thoughts! You appear to grasp a lot about this, like you wrote the ebook in it or something. I believe that you just could do with a few p.c. to force the message house a little bit, but instead of that, this is excellent blog. An excellent read. I'll definitely be back.

  • #14

    Elaina Schuch (Dienstag, 07 Februar 2017 01:27)


    Good post! We will be linking to this particularly great post on our website. Keep up the good writing.

  • #15

    Monnie Schrom (Dienstag, 07 Februar 2017 03:26)


    Great information. Lucky me I found your blog by accident (stumbleupon). I've bookmarked it for later!