Es werde Licht!

Die längste Nacht des Jahres ist zwar erst heute. Die Wanderwölfe trafen sich trotzdem am Sonntagabend in Hailfingen, um was zurzeit an Tageslicht fehlt mit mittelalterlich anmutenden Wachsfackeln und neumodernen LED-Stirn-Flutlichtern auszugleichen.

 

Vorher gab's von Bettina (und wir haben in der Aufregung gar nicht mitgekriegt von wem noch) für alle Teilnehmer-Wuffs köstliche selbstgebackene Weihnachtskekse. Liebevoll verpackt. Und - zumindest von uns (siehe unten) - direkt nach der Wanderung sachkundig verspeist.

Götz musste natürlich gleich seinen neuen (Wanderwölfe-)Fotoapparillo auf Herz und Nieren testen:

Die Strecke war ja an sich aus mehreren (Tageslicht-)Wölfetouren bestens bekannt, bei Nacht ist das aber nochmal eine andere Nummer!

 

Wir gingen vom Industriegebiet Hailfingen über die Autobahnbrücke, dann ein Stück durch den Öfenwald, der zu Seebronn gehört. Nachdem endlich auch der letzte Zweibeiner die Orientierung verloren hatte, führten wir sie Richtung Oberndorfer Heide (bekannt aus der Wölfe-Tagestour vom Mai 2012), dann mit einem Linksschwenk Richtung Kochhardtgraben unter der Autobahnbrücke durch. Das nächste Wegstück hätten einige aus der Geologen-Kochhardtgraben-Führung vom März 2014 (wiederer)kennen können. Aber ehe sie richtig merkten wo sie waren, ging's schon wieder den Buckel nauf. Und gerade rechtzeitig bevor die letzten Fackeln in Rauch aufgingen, kamen wir ziemlich pünktlich nach zwei Stunden wieder in Hailfingen an.

 

Jetzt müssen wir erstmal die Hundeweihnachtskekse gebührend würdigen und noch ein paar Gramm mehr Speck auf die sportlichen Hunderippen kriegen, bevor der RICHTIGE Winter anfängt. Mit Schnee und Eis und so. - Und dann ist ja bald auch unsere Silvester-Anti-Böllerpanik-Mitternachts-Tour! Auf die freuen wir uns heute schon besonders!

 

Bleibt fröhlich und gesund und feiert ein fröhliches, friedliches Weihnachtsfest,

mit ganz viel Knackwurst am Tannenbaum.

 

Eure Jette und Euer Paule


20.12.2015

19:00 Uhr, ca. 2 Stunden


Nachtwanderung zur Wintersonnwende

Rottenburg-Hailfingen, Etzwiesenstraße / Industriestraße

WF: Cordula mit Jette und Paul

 

 

   | 8 km | 80 hm
Rückkehr ca. 21:00 Uhr

→ Karte    


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Götz (Montag, 21 Dezember 2015 21:46)

    Auch von uns nochmal ein herzliches Dankeschön an die Bäckerinnen. So viel Aufwand. Richtig toll. Musste leider die beiden Schokokugeln sofort vernichten weil ich so einen Hunger hatte nach der Wanderung 8-) oder wie Jutta sagen würde: mein ganzer Bauch war voller Hunger.

    Schöne Weihnachten Euch allen. Ich freue mich schon auch die Nachweihnachtstour.

  • #2

    Marcella und Picasso (Mittwoch, 23 Dezember 2015 22:49)

    Frauchen blieb am Schreibtisch - da es viel zu tun gibt.
    Aber Picasso sagt GANZ LIEBEN DANK fuer die Kekse.

    Euch allen eine gute Weihnacht!

    LG
    mab und Pic