Umzug nach Seebronn

 

"Kari" nimmt's gelassen dass die dicke Frau mit den beiden dünnen Hunden schon wieder da ist. Noch ein paar letzte organisatorische Details mit Frau Schneider, dann beginnt der neue Hunde-Lebens-Abschnitt. 

Erstmal eine gemütliche Spazierrunde für die Rudelakklimatisation.

Beim Einsteigen in die Autobox drängelt "es" sich schon vor. Auf der Heimfahrt kein Mucks aus den hinteren Reihen.

 

Kurz vor Zuhause lichthupt es hinter uns: Ingrid, Pierre und Liesel !!!

PRIMA, an die hab ich gerade gedacht ... weil ich ja am Sonntag schon gerne mitlaufen würde ... aber 14 km mit einem untrainierten, ziemlich korpulenten Hundetier ?? Weiß nicht, ob man ihr das antun sollte.

 

Wir verabreden uns für Samstagfrüh zum gemächlichen Gassigang im Rommelstal. Damit LIesel den Neuzugang gebührend begrüßen und die beiden sich aneinander gewöhnen können.

 

Zuhause ein Halsband passend gemacht, auch wenn der Hund im Moment noch keinen sichtbaren Hals hat.

Die Hausleine dran, die alle Neuzugänge tragen, bis sie ihren hiesigen Namen und die Abläufe kennen ... und schon wuselt die Speckwurst in Jettes HEILIGE Feierabendbox. Das kann ja heiter werden.

 

Ein paar Minuten später haben sich alle in den diversen Wohnzimmer-Ecken einsortiert. "Kari" (ab sofort "Bambi", nomen est omen!) peilt die Lage und hechelt erstmal ihre Aufregung weg.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0