Leuchtemäntelchen und anderer Unfug

 

 

 

 

Häuschen teilen geht auch mit dem großen Paule, obwohl das Häuschen kein Stück gewachsen ist ...

 

Offenbar bin ich gaaaanz schön geschrumpft.

Oder wie wäre das anders möglich?

Vor ein paar Tagen waren wir schon vor dem ersten Hahnenschrei unterwegs. Und kriegten deshalb jeder ein Leuchtemäntelchen an. - Danke Liesel!

 

Ich durfte an der Schleppleine gehen, aber so wirklich wollte ich von der Pflegemenschin gar nicht weg. Die hatte nämlich lecker Leckerli in der Tasche. Und immer wenn sie einen Hundenamen ruft, kriegt derjenige das erste. - Ich hab auch welche gekriegt!

 

Hinterher haben wir dann Leckerlischnüffeln gespielt. Da bin ich noch nicht so schnell dabei, aber das wird schon ...

 

 

Tüchtig was gelernt habe ich diese Woche auch:

 

Immer wenn ich ein Leckerli abholen wollte, hat's geclickt. Zum Ohrenanlegen. Jette und Paule fanden das Ganze wohl ziemlich toll und spulten alle ihre Kunststücke ab. (Paule lernte sogar ein neues!)

 

Mein einziges Kunststück ist bisher, dass ich halbwegs auf meinen Pflegestellennamen höre. Und deshalb darf ich seit Donnerstag auf die blöde Hausleine verzichten. Immerhin!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Liesel (Montag, 25 Januar 2016 16:15)

    Das Mäntelchen schlottert ja schon fast.Und so taff geh ich nicht über diese Autobahnbrücke, das letzte Mal hatte ich wieder Dackelhöhe und lt Fraule Pudelgene im Hirn.